Grüner Veltliner

„Allergeninformation: Alle unsere Weine enthalten Sulfite“

Grüner Veltliner ist in Österreich die wichtigste autochthone und auch am meisten gepflanzte Rebsorte. International wird Österreich ganz klar mit Grüner Veltliner verbunden. In anderen Ländern ist diese Sorte kaum zu finden.

Am häufigsten wird die Traube in Niederösterreich und dem nördlichen Burgenland angebaut. Hier findet der Grüne Veltliner durch die vorherrschenden Lössböden und die klimatischen Bedingungen ideale Voraussetzungen. In einigen Weinbauregionen wie dem Kamptal, Kremstal, Traisental und dem Weinviertel werden daraus herkunftstypische DAC-Weine gekeltert, klassisch ausgebaut oder als kräftige Reserven. Generell eignet sich diese Rebsorte für die Produktion sowohl von leichten, spritzigen bis hin zu vollmundigen, reifen, im Holz ausgebauten Weinen, hervorragend. Typisch sind pfeffrige Noten, Steinobstnoten, auch tabakige Aromen und Zitrus.

Zu den bedeutendsten Einzellagen für den Grünenr Veltliner im Kamptal zählen Spiegel, Käferberg, Lamm, Renner und Schenkenbichl. Hier entstehen besonders terroir-bezogene, meist kräftige Weine mit enormem Potential und langer Lagerfähigkeit.

27 Artikel alle ansehen
zurück |
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
27 Artikel alle ansehen
zurück |
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge