Chardonnay

„Allergeninformation: Alle unsere Weine enthalten Sulfite“

Chardonnay (Synonym Morillon in der Steiermark) ist eine der am meisten gepflanzten Rebsorten weltweit und gilt ebenso wie Riesling als sehr hochwertige Traube, die Weine zählen zu den teuersten der Welt. Ursprünglich kommt Chardonnay aus der Burgund, findet sich aber in vielen Gefilden zurecht. Die Sorte bildet auch die Grundlage für die Champagner-Erzeugung.

Je nach Reifegrad der Trauben dünne und grasige Weine gekeltert bis hin zu vollen, wuchtigen Weinen, welche sich auch hervorragend für Holzausbau eigenen, was nur bei wenigen Weißweinsorten der Fall ist.

Ein klassischer Chardonnay besticht durch Frucht und anregender Säure, kräftige Vertreter durch Reife, Komplexität und nussige Noten.

6 Artikel alle ansehen

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. Manhart 2015, Chardonnay . Pinot Gris . Pinot Blanc

    Manhart 2015, Chardonnay . Pinot Gris . Pinot Blanc

    91 Falstaff

    In der Nase nussige Anklänge, weiße Mandel, etwas gelbe Apfelfrucht, dezente Aromatik insgesamt. Saftig am Gaumen, leicht cremige Textur bei mittlerem Körper und guter Länge. Wirkt trotz des heißen Jahrgangs leichtfüßig und trinkanimierend. Der 2015 Manhart besitzt wie gewohnt den Gentleman-Faktor, der durch seine unaufdringliche Präsenz dem Essen den Vortritt lässt, ohne jedoch zu vergessen, was er kann.
    Ein Wein mit Charakter!

    ansehen
    12,00 €
    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
  2. Gumpoldskirchen Gumpold 2014, Chardonnay

    Gumpoldskirchen Gumpold 2014, Chardonnay

    93 Falstaff, 90 wein.pur Trophy


    Würzig anmutender Duft. Etwas geröstete Haselnüsse, Weissbrot, im Hintergrund schwingt ein sehr dezenter Hauch von Barrique mit. Am Gaumen spannungsgeladen mit guter, reifer Säure, viel Energie und einem wundervoll balancierten Körper! Briochiger Touch. Der leicht salzig anmutende Abgang erfrischt am Gaumen und macht trotz Fülle Lust auf mehr!

    ansehen

    ab 27,00 €

    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
  3. Gumpoldskirchen Gumpold 2011, Chardonnay

    Gumpoldskirchen Gumpold 2011, Chardonnay

    Chardonnay

    ... so war das Jahr 2011

    Früher Austrieb und ein warmes aber nicht zu heißes Jahr brachten eine um ca. eine Woche frühere Entwicklung als im langjährigen Durchschnitt. Trockenes Wetter hat uns die Arbeit erleichtert, allerdings war der Begrünung im Weingarten volle Aufmerksamkeit zu schenken. Vor allem in den trockenen Terrassenlagen waren die Reben gefordert. Ein heißer August und ein sehr warmer September haben dann die Zuckerreife in die Höhe getrieben, so dass schon Anfang September mit der Ernte begonnen werden konnte. Ein fantastischer Herbst machte die Weinlese zum Vergnügen und die Trauben hatten fast schon kitschiges Aussehen.

    ansehen

    ab 28,60 €

    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
  4. Gumpoldskirchen Gumpold 2012, Chardonnay

    Gumpoldskirchen Gumpold 2012, Chardonnay

    93 A la Carte, 93 Falstaff, 91 Wein-Plus

    jugendlich, vielschichtige Nase, Gewürze, reife Birnen und Äpfel; frische Säure, fein ausbalanciert am Gaumen, voller Körper, cremige Textur, elegant mit einem feinen und anhaltenden Länge

    ansehen

    ab 27,00 €

    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
  5. Gumpoldskirchen Gumpold 2013, Chardonnay

    Gumpoldskirchen Gumpold 2013, Chardonnay

    3 Sterne Vinaria, 93 Falstaff, 93 A la Carte, 93+ Wine Advocate

    Transparent-volles Gelb.
    In der Nase weiche Fruchtnuancen, pastellfarbene Aromatik nach Kamille, reifen Früchten und ganz dezent Butter. Am Gaumen ungemein intensiv und würzig nach Kräutern, sehr dicht und lang, cremige Textur. Der volle Körper wird durch genügend Säure gekontert und verleiht dem Wein viel Länge. Im Abgang leicht salzig. Viel Reifepotenzial!

    ansehen

    ab 27,00 €

    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
  6. Gumpoldskirchen Gumpold 2008, Chardonnay

    Gumpoldskirchen Gumpold 2008, Chardonnay

    ... so war das Jahr 2008

    Der milde Witterungsverlauf sorgte für einen guten und frühen Austrieb. Bis zur Blüte im Juni war die Entwicklung durch die Witterung begünstigt, die Blüte aber verlief lange und verzögert. Immer wieder Niederschläge machten diese Zeit zu einem Nervenkitzel. Die Feuchtigkeit brachte zwar eine gute Rebenversorgung, aber auch viel Arbeit im Weingarten. 2008 dauerte die Lese vom 15. September bis zum 17. November, fast 10 Wochen! „Nerven behalten“ und - die „physiologische Reife“ abwarteten war das Motto. Schließlich wurden wir aber belohnt. So schwierig das Jahr im Weingarten verlaufen ist, so schön zeigt sich jetzt die Entwicklung im Keller. Ein Klassiker den wir sicher nicht so schnell vergessen werden.

    ansehen

    ab 141,40 €

    inkl. 20% MwSt., zzgl. Versand
6 Artikel alle ansehen

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge