Über uns

Wie kann man das Leben leicht und trotzdem ernst nehmen? Wie kann man sich vehement für biodynamische Landwirtschaft einsetzen, ohne ins Sektenhafte abzudriften? Wie kann man Weine herstellen, die tiefgründig sind, aber keine Angeber? Wie kann man der Weinfachwelt und ihren Jüngern die neuen Loimer-Weine erklären, ohne dabei oberlehrerhaft zu wirken? Diese und ähnliche Fragen prägen unseren beruflichen und privaten Alltag. Überzeugen Sie sich selbst!

Biologisch

Logisch: Man kann immer alles ein wenig besser machen. Sprich: natürlicher, schonender, wahrhaftiger, reiner. Deshalb wirtschaften wir seit 2006 in allen unseren eigenen Weingärten streng biologisch und im Einklang mit den Naturreichen Boden, Pflanze, Tier und Mensch. Zusätzlich haben wir uns von den Ideen des Naturwissenschaftlers und Anthroposophen Rudolph Steiner inspirieren lassen. Das hat uns, zugegeben, Kritik von mancher Seite eingebracht. Unseren Weinen allerdings nicht - im Gegenteil. Und darauf kommt es uns am Ende an.

Dynamisch

Nichts ist konstant, nur die Veränderung, die wir gerne dynamisch mitgestalten. Dabei respektieren wir die Dinge, die von so hoher Qualität sind, dass sie wert sind, bewahrt zu werden. Wie unseren 150 Jahre alten, von Hand gegrabenen und mit Steinen ausgemauerten Lößkeller, der wortwörtlich die Grundlage unseres Weingutes ist. Hohe Vorgaben, denen wir uns mit Freude stellen und versuchen, ihnen in allen Lebensbereichen gerecht zu werden. Ob´s gelingt? Die Zeit wird es weisen.

Respektvoll

Wir arbeiten partnerschaftlich, nachhaltig und respektvoll mit Mensch, Reben und Natur und bilden uns laufend weiter, um keinen großen biologischen Fußabdruck, sondern große Weine in die Welt zu setzen. "Respekt" auf unseren Weinetiketten steht dafür, dass die verwendeten Trauben nicht nur bio laut EU-Gesetz sind, sondern auch die noch strengeren "Respekt"-Richtlinien erfüllen. Gleichzeitig ist Respekt eine Vereinigung von Winzern, die ein Ideal teilen, das weiter geht. Sprich: allerhöchste Qualität nicht nur vom Wein selbst, sondern auch von der Art und Weise fordert, wie dieser erzeugt wurde.

Vielfältig

Mehr als drei Viertel unserer Weinernte entfallen auf den Grünen Veltliner und den Riesling. Naheliegend, sind das doch die Leitsorten des Kamptals, weil sie am besten dessen Einmaligkeit widerspiegeln. Deshalb dürfen auch nur sie als Kamptal DAC abgefüllt werden. Gleichzeitig bekennen wir uns in vielfältiger Hinsicht zur Vielfalt. Mit Chardonnay, Pinot noir, Pinot blanc, Pinot gris, Muskateller, Traminer, Rotgipfler und Zweigelt in Keller und Sortiment. Mit Kräutern, Blumen, Sträuchern, Bäumen und Tieren im Weingarten und drumherum. Weil eben alles mehr Wert hat, als seinen Marktwert. Die Vielfalt ist unser emotionales Kapital.